Insbesondere ältere Menschen brauchen andere Menschen, die sich um sie kümmern. Sie sind oft in vielen Tätigkeiten des Alltagshandelns in einem besonderen Maße eingeschränkt ohne dies selbst zu bemerken oder wahrhaben zu wollen. Auch bei der immer häufiger auftretenden Demenzerkrankung, mit dem Verlust des Gedächtnisses und damit auch der Orientierungsfähigkeit im eigenen Leben und im sozialen Umfeld, entstehen Unsicherheiten und Ängste. Allein sind sie nicht in der Lage, ihren Alltag zu bewältigen und ihre persönliche Integrität aufrechtzuerhalten.

Die individuelle Pflege bei Demenzerkrankung ist für uns selbstverständlich. Ein wichtiger Teil ist dabei die Erinnerungspflege und Biografiearbeit, das Sammeln notwendiger Informationen über den Menschen, das Wissen was er in seinem Leben getan hat, wo er gelebt hat, welche Schicksalsschläge ihm widerfahren sind und erleichtern als Türöffner in die Vergangenheit mit ihm in Beziehung zu treten, schaffen Selbstbewusstsein und Freude im alltäglichen Leben.

Für unsere examinierten Pflegenden zählt die Erlebniswelt des pflegebedürftigen Menschen. Wir geben dieser Welt Raum und Zeit als Begleiter.

Nutzen Sie unser Kontaktformular für die Terminvereinbarung zu einem Beratungsgespräch nach §37 Abs. 3.